UA-47026777-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Es ist Herbst geworden...

und ein neues Jahr in der Pfarrseelsorge hat für mich begonnen. Auch wenn uns diese Oktobertage noch sonnig und freundlich geschenkt sind, so kommt doch beim Gedanken an den nahenden November so langsam wehmütige Stimmung auf. Doch bevor wir uns in die warmen Stuben zurückziehen, ist jetzt noch Zeit, letzte Pilgerwege dieses Jahres zu gehen. Nehmen Sie sich die Zeit dazu und entdecken sie die Natur und ihren Schöpfer im Herbst! Gerade in ihren letzten Zügen zeigt uns die Vegetation, dass sie und letztlich wir alle unserem Schöpfer entgegen gehen. Sie erinnert uns an unseren Ursprung und unsere Aufgabe als Menschen: nicht zu vergessen, dass wir Gottes Geschöpfe sind und von ihm den Auftrag haben, unsere Erde zu gestalten, so dass sie Wohnraum und Heimat für alle wird. Gehen wir bewusst als Pilger in diesen Herbst und vertrauen wir darauf, dass Gott unsere Wege stets an ein gutes Ziel leiten wird.

 

 

 


 

25 Jahre...

 

Mit großer Freude und Dankbarkeit durfte ich am 26. Juni den 25. Jahrestag meiner Priesterweihe feiern.

 

Damals hat mir Bischof Manfred Müller im Dom zu Regensburg die Hände aufgelegt und mich im Namen Gottes gesandt zu den Menschen. Das waren die vielen Pfarrangehörigen, die mir in den einzelnen Stationen meines Wirkens anvertraut waren und herzlich begegneten, das waren aber auch die Begegnungen auf unzähligen Pilgerwegen, die ich mit verschiedensten Gruppen gehen durfte. Das war eine Zeit großer Gemeinschaft mit vielen tiefgehenden Erfahrungen und Erlebnissen, die mich prägen. Dafür durfte ich Dank sagen im Miteinander meiner Pfarrei Nabburg am Sonntag, den 24.06., und zusammen mit Verwandten, Freunden und Weggefährten am Dienstag, 26.06. in Altötting. Herzlich danke ich allen, die diesen besonderen Tage mit mir gefeiert haben und dafür geplant, organisiert und hergerichtet! Es waren zwei Feiern voller Gemeinschaft und Verbundenheit, die hoffentlich auch für die nächsten 25 Jahre trägt!

 

Der dankbare Blick zurück ist mir aber auch Ermutigung, weiter zu gehen, neue Wege zu erschließen, ob in der Pfarrseelsorge oder auf Pilgerwegen. Es würde mich freuen, wenn wir uns auf irgendeinem dieser Wege (wieder) begegnen würden oder wenn Sie auf dieser Homepage auch künftig Nützliches und Interessantes entdecken würden.

   


 

Pilgerreisen für 2019

 

Wir stecken gerade voll in der Planung für die Pilgerreisen des nächsten Jahres.

Im Januar bereits werde ich mit einer kleinen Gruppe aus der Pfarrei nach Südafrika aufbrechen, um dort unseren Bischof Fritz Lobinger zum 90. Geburtstag zu besuchen und in Nkandla den Missionsalltag der Nardini Sisters mit Waisenhaus, Krankenhaus und Sozialarbeit zu erleben. Einige Tage Kapstadt runden den EIndruck von Afrika ab.

Im Juli begleite ich eine kombinierte Pilgerflugreise nach Lourdes und Nevers. (s.u.) Den geschäftigen Wallfahrtstrubel von Lourdes mit der Stille von Nevers zu vergleichen und der heiligen Bernadette nicht nur am Ort der Erscheinungen, sondern auch dort, wo sie heilig geworden ist, nahe zu kommen, sollen die Ziele dieser Reise sein.

Für die erste September-Woche ist eine Busreise "Burgund für Leib und Seele" geplant, die uns zu großartigen Kathedralen, Wallfahrtsorten und ins Herz des kulinarischen Frankreich führen wird. Genuss in geistlicher wie leiblicher Hinsicht soll nicht zu kurz kommen!

Grundsätzlich am Planen sind wir für eine Buswanderreise auf dem Französischen Jakobsweg (Via Podiensis von Le Puy bis St. Jean-Pied de Port in 10 Tagen). Da dies ein ganz neues Unterfangen ist, braucht es allerdings noch einiges an Überlegungen und Planungen und wird in 2019 sicher nicht mehr realisierbar sein.

 

Wer sich für eine Fahrt interessiert, melde sich einfach bei mir. Sobald es Programme gibt und die Anmeldung erfolgen kann, werden dies Infos auch hier veröffentlicht.

 


 

 

Neu auf der Homepage:

Neue Rosenkränze und Litaneien, die der diesjährigen Fußwallfahrt nach Altötting entsprungen sind, finden Sie auf der Materialien-Seite.
Das komplette Vorbet-Programm ist hier abrufbar.

Neue und aktualisierte Informationen zu verschiedenen Pilgerorten finden Sie hier.

   


 

 

Rom 2018  - eine Fahrt mit dem gewissen Etwas...

Eine klassische 6-Tage-Flugreise nach Rom wird es sicher nicht werden. Denn wer schon öfter in Rom war, kennt das Problem: Das Programm ist irgendwie immer dasselbe, die üblichen Plätze, Kirchen etc. Deswegen habe ich zusammen mit dem Bayerischen Pilgerbüro eine Fahrt zusammengestellt, die viele Extras kennt, die "normale" Rom-Reisen nicht beinhalten:

Besuch der Ausgrabungen im Gräberfeld unter dem Petersdom, Domus Aurea (Haus des Nero), Museo Centrale Montemartini, Katakomben SS. Pietro e Marcellino, Ausflug nach Tivoli mit Besuch der Villa d'Este, Abendessen in ausgewählten Lokalen in der Innenstadt, Hotel fußläufig zum Vatikan und zum historischen Zentrum.

Dazu kommt der Zeitpunkt: Wir werden Rom erleben zu einer Jahreszeit, in der es nicht von Touristen überschwemmt ist, sondern Ruhe und Muße für die Stadt bleiben: Reisetermin ist Samstag, 17.11. - Donnerstag, 22.11.2018. Flug von München mit Lufthansa, Übernachtung im Gästehaus Domus Carmelitana (Frühstück im Haus, Abendessen in Restaurants, 2x Mittagessen), Ausflüge, Führungen, Eintritte, deutschsprachige Reiseleitung, Geistliche Begleitung. Preis pro Person im DZ 990 € (EZ-Zuschlag 180 €).

 

 


 

Lourdes 2019

 

 Pilgerflug nach Lourdes mit Besuch am Grab Bernadettes in Nevers:

Eine klassische 5-Tage-Flugreise nach Lourdes verbunden mit dem Besuch am Grab der Heiligen Bernadette in Nevers ist für das nächste Jahr geplant.  Flug München-Toulouse, Übernachtung im 3*-Hotel mit Vollpension in Lourdes, anschl. Fahrt mit dem Bus nach Nevers, Übernachtung vorauss. im Gästehaus des Klosters St. Gildard in Nevers, Rückflug Lyon-München, mit Ausflugsprogramm (St. Bertrand de Comminges, Bartres, Jurancon, Vezelay, Fourvieres). Termin wird der 11-17.07.2019 sein.
Weitere Infos und Anmeldeformulare ab Anfang November.